PROF. DR. MARTIN FEGGPsychologischer Psychotherapeut, Supervisor für Verhaltenstherapie

Ein professionelles Coaching beginnt mit einer genauen Zielklärung und Definition der jeweiligen Veränderungsschritte. Gemeinsam mit Ihnen erarbeite ich Lösungsstrategien zur raschen und nachhalten Besserung des vorliegenden Problems bzw. zum tieferen Verständnis der auslösenden oder aufrechterhaltenden Ursachen. Dabei ist mir eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Coach und Coachee besonders wichtig. Zudem bringe ich meine psychotherapeutische Erfahrung und mein psychologisches Wissen bei Bedarf in den Coachingsprozess gerne ein.

Ihr Martin Fegg

Gerne können Sie mit mir einen Termin für ein Coaching vereinbaren:
Tel.: 089 / 242 0 474 1
Mail: info@psychotherapie-muenchen.de

BIOGRAPHIE

Herr Fegg habilitierte sich an der Ludwig-Maximilians-Universität München, unterrichtet als Professor an deren Medizinischen Fakultät und ist zudem Lehrbeauftragter der TU München. Er forscht über Lebensqualität und psychotherapeutische Interventionen, wurde mit mehreren nationalen und internationalen Wissenschaftspreisen ausgezeichnet und ist Reviewer renommierter Journals.

  • Akkreditierter Dozent, Lehrtherapeut, Supervisor und Selbsterfahrungsgruppenleiter für mehrere psychotherapeutische Ausbildungsinstitute, u.a. Bayerische Private Akademie für Psychotherapie (BAP), Centrum für Integrative Psychotherapie (CIP), Bayerische Landesärztekammer
  • Leitung der Arbeitsgruppe „Psychologie und Palliative Care” an der Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München (2010) und Ernennung zum apl. Professor (2016)
  • Forschungsaufenthalt in New York, Lausanne und Dublin (2005-06)
  • Approbation als Psychologischer Psychotherapeut, Eintragung in das Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (2005)
  • Promotion in Humanbiologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München (2004)
  • Studium der Psychologie, Philosophie und Musik (Orgel) an der Universität Salzburg (1993-99)

COACHING

Im Bereich des Coachings orientiere ich mich am strategischen Ansatz von Sulz & Hauke, der sich aus der Strategisch Behavioralen Intervention entwickelt hat. Für eine Sensibilisierung der Wahrnehmung und zur Lenkung der Aufmerksamkeit integriere ich Verfahren aus achtsamkeitsbasierten Methoden. Zudem haben mich folgende Ansätze geprägt: Problemlösetraining nach D’Zurilla & Goldfried, Selbstmanagementansatz nach Kanfer, Kognitive Therapie nach Beck, Ellis & Meichenbaum, schematherapeutische Ansätze nach Young, Kommunikationstraining nach Watzlawik, Schulz von Thun u.v.m. Intensiv habe ich mich mit existentiellen und Sinnfragen auseinandergesetzt: hier kommt mir auch mein Philosophiestudium zugute, darüber hinaus verfüge ich über langjährige Meditationserfahrung.